Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/minimalsim-student

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wieso Minimalismus was für Studenten ist!

Heute möchte ich anders al angekündigt noch nicht aufstellen, was ich alles mit umziehen werde. Das kommt dann später. Versprochen.

 Doch das Thema für heute soll sein: Wieso ist Minimalismus gerade für Studenten etwas?

1) Studenten sind meist noch nicht wirklich gebunden. Das soll heißen sie haben noch keine eigene Familie und müssen nur die Verantwortung für sich selber tragen. Das macht es leichter auszumisten und sein Leben zu minimalisieren.

2) Studenten haben oft nicht viel Geld. Das bedeutet, dass sie durch den minimalistischen Lebensstil viel Deld sparen können und ihre meist kleinen WG-Zimmer oder Wohnheimplätze nicht mit unnötigem Krempel füllen müssen. Außerdem erleichtert es das Umziehen, beim Studienortwechsel oder beim Umziehen aus anderen Gründen.

3) Studenten möchten viel erleben und auch reisen. Dabei hilft das Leben ohne viele Belastungen. Packen fürs Verreisen wird leichter und man hat mehr Zeit um sie mit Freunden oder der Familie zu verbringen.

 Falls euch noch andere Gründe einfallen, warum Minimalismus was für Studenten ist, dann lasst es mich wissen. ich würde mich sehr freuen.

LG 

Michael

3.10.13 22:00


Werbung


Mein Weg zum minimalistischen Leben

Heute starte ich meinen neuen Blog zum Thema Minimalismus. Schon seit einigen Wochen habe ich mich mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich habe mein jetztiges Zimmer bei meinen Eltern ausgemistet.

Da ich früher sehr viel gelesen habe, haben sich viele hundert Bücher bei mir angesammelt. Diese habe ich mir als erstes vorgenommen. Ich habe dabei konsequent aussortiert. 

Am Ende habe ich 5 volle Umzugskartons gespendet und einige Bücher, die "noch etwas wert waren" verkauft. Auch habe ich Freunden und Bekannten Bücher geschenkt.

Ebenso bin ich mit DVDs und CDs verfahren. Ich verkaufte oder spendete sie kurzerhand. 

Der Grund warum ich dabei so rabiat vorgegangen bin ist der, dass ich bald ein Zimmer in Tübingen beziehen werde und dabei so wenig wie möglich mitnehmen möchte. Zwar werde ich weiterhin ein kleines Zimmer bei meinen Eltern haben, aber auch das sollte so gut es geht minimalistisch sein. 

In den kommenden Tagen werde ich also weiter  ausmisten und sortieren, was mit nach Tübingen soll und was hier bleibt, bzw. weg kann.

Morgen werde ich eine kleine Liste anfertigen, in der ich beschreibe, was ich mitnehmen werde und was hier bleiben wird.

LG

Michael

1.10.13 20:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung